Kontakt AGB | Anmeldung Top Travel Group
  Land auswählen, in dem Sie ein Gruppenhaus suchen möchten! Land, in dem Sie ein Gruppenhaus suchen möchten

Gruppenhaus, Ferienhaus, Unterkunft, Gästehaus Niederlande

zurück
Gruppenhaus der Merkliste hinzufügen um später eine gesammelte Anfrage abzusenden.



Hausname

 

Betten

Ballum - Ameland (751)      45

Ausstattung

Behindertengerecht Badestelle Fahrradverleih Grillplatz 

Verpflegung

Vollpension 

Informationen

Das Gruppenhaus liegt an einer schönen mit Kopfstein gepflasterten Baumallee im Ortskern von Ballum. Der typische Ameländer Bauernhof mit Tradition, wurde 1778 erbaut und bis 1962 landwirtschaftlich genutzt.

Neben dem großen Speise- und Aufenthaltsraum steht Ihnen ein kleines Wohnzimmer mit Fernseher und Polstermöbeln ausgestatteter Raum zur Verfügung.

Die für Selbstverpfleger ausgestattete Küche verfügt über einen 6-flammigen Gastronomieherd mit Backofen, Edelstahlspüle und einer modernen Spülmaschine. Zudem befinden sich zwei große Kühlschränke mit Gefrierfach in der Küche. Ausreichend Koch- und Essgeschirr ist vorhanden.


Betten-Details

Das Haus hat insgesamt 45 Betten in Doppel- oder Mehrbettzimmern, die sich auf Erd- und Dachgeschoss verteilen. Sämtliche Zimmer verfügen über eigene Waschbecken. Die Sanitäranlagen befinden sich auf den Fluren.
Im Erdgeschoss ist eine große behindertengerechte Toilette.

Freizeitaktivitäten

Der große Garten lädt zum Toben und Bolzen ein. Kleinere Kinder lieben die Schaukeln und den Sandkasten. Das gesamte Gelände ist eingezäunt.

Ausflugsmöglichkeiten

Mit dem Fahrrad lernt man die Insel am besten kennen. Ungefähr 100 Kilometer Radwege führen durch abwechslungsreiche Landschaft wie das Naturschutzgebiet "Het Oerd" oder die flachen Polder an der Innenseite des Wattenmeerdeichs.

Der 27 Kilometer lange, feine Sandstrand bietet ideale Voraussetzungen für Ihren Urlaub. Egal ob Sie nach dem Baden einfach in der Sonne entspannen wollen oder sich lieber als Drachenlenker betätigen, hier ist genügend Platz für alle.
Ein besonderes Highlight ist der Ausflug zu den Robben. Ganz langsam, fast lautlos pirscht sich der Kutter an die scheuen Tiere heran. Auch die Wattwanderung zur Muschelbank gehört zu den unvergesslichen Erlebnissen.

Besonders beliebt bei Kindern und Jugendlichen ist das Erholungsgebiet "De Vleyen" mit seinem 15 Hektar umfassenden Wasser-Spiel-Gelände.

Getreidemühle Hollum
Die Mühle, „De Verwachting“ hat hundert Jahre lang das Getreide für die Einwohner von Hollum gemahlen. Leider musste die Mühle im Jahre 1949 abgerissen werden. Im Jahre 1988 begann der Verein ,,Freunde der Hollumer Mühlen“ mit Aktionen, die zum Ziel hatten, "De Verwachting" an ihrem ursprünglichen Standplatz wieder aufzubauen. Dadurch konnte die Getreidemühle im Jahre 1994 wieder in Betrieb genommen werden. Bei einem Besuch der Mühle können Sie "De Verwachting" in ihrer vollen Pracht bewundern.

Strandexpress
Ein komfortabler Strandbus (geschlossen), führt Sie über den Strand zu Naturlandschaft ,,De Hön“. Unterwegs werden Sie über den Strand, Sandergänzung, Schilfzäune, Strandpfähle u.ä. informiert. Wir machen zum ersten Mal Halt auf dem Salzvorland. Während einer kurzen Wanderung erläutert der Fahrer die Merkmale dieses einmaligen Gebiets. Daraufhin fahren Sie zum östlichen Punkt der Insel. Eine andere Möglichkeit wäre noch eine Strandfahrt in Richtung Hollum zum Leuchtturm. Diese Fahrt dauert etwa 2 1/2 Stunden.

Aktion Rettungsboot
10 kräftige Pferde ziehen das Rettungsboot mit donnernden Hufen über den Strand durch die Brandung ins Meer. Es ist ein Erlebnis aus früheren Zeiten. Wenn heute ein Schiff in Seenot gerät, fährt das moderne Rettungsboot „Anna Margaretha” mit hoher Geschwindigkeit aus dem Hafen der Insel aus.
Das Ausbringen des Pferderettungsbootes zeigt, dass das Seenotrettungswesen auf Ameland eine lange Geschichte hat. Die Vorführung beginnt ab Bootshaus im „Maritiem centrum Abraham Fock“ in Hollum. Ins Wasser gelassen wird das Boot Am Sud-West Strand in Hollum.

Robbeninsel
Um all das Schöne kennen zulernen, was das Wattenmeer zu bieten hat, ist ein Schiffausflug bei Ebbe ein besonderes Erlebnis.
Sobald sich der Wasserspiegel so tief gesenkt hat, dass die Sandbänke sichtbar werden, verlässt das Schiff „Zeehond“ die Mole in Nes. Die „Zeehond“ ist ein kinderfreundliches und kindersicheres Schiff.
Sie fahren an den trockengefallenen Sand- und Muschelbänken entlang, durch die sich schlängelnden Priele. Viele Vogelarten sind damit beschäftigt, auf den Sandbänken das reichlich vorhandene Futter zu picken. Unterwegs ist viel zu sehen. Der Kapitän gibt ausführliche Erklärungen zu allen interessanten Punkten. Nach ungefähr einer Stunde bittet der Kapitän die Gäste leise zu sein, da die Robbenbank in Sicht kommt. Auf 50 Meter Entfernung kann das Schiff an die faulenzenden Robben heran fahren. Nach ca. einer ½ Stunde fährt der Kapitän zurück Richtung Nes. Diese Kutterfahrten dauern ungefähr 2,5 Stunden.

Strandfahrten
Traktorfahrten über den Strand ist eine sehr beliebte Attraktion ist eine Fahrt mit dem Traktor und Sonderflachwagen über den Strand zum
Leuchtturm oder zum östlichsten Punkt der Insel "De Hon", den man sonst nur zu Fuß erreichen kann. Auf dieser Sandfläche sind bei heiterem Wetter Schiermonnikoog, die Engelmannplatte und das Festland gut zu sehen. Während einer Ruhepause kann man große Muscheln suchen. Danach wird die Rückreise angetreten. Sie führt an der Möwenkolonie, dem Naturschutzgebiet "Het Oerd" und der See, die immer wieder Änderungen erfährt, entlang. Die Fahrt dauert ca. 3 Stunden.

Wattwandern
Die Wattwanderungen werden i.d.R. von Ameländern durchgeführt. Biologische und geologische Wirkungen und Ursachen von Ebbe und Flut werden genau so anschaulich beschrieben, wie Anekdoten und Geschichten rund ums Meer erzählt werden. Wichtig: Teilnehmer müssen alte Turnschuhe oder Gummistiefel anziehen, da Verletzungsgefahr durch scharfe Muscheln besteht.

Preis

auf Anfrage

 

 
zurück
Gruppenhaus der Merkliste hinzufügen um später eine gesammelte Anfrage abzusenden.