Kontakt AGB | Anmeldung Top Travel Group
  Land auswählen, in dem Sie eine Gruppenreise bzw. Jugendreise suchen möchten Land, in dem Sie eine Gruppenreise bzw. Jugendreise suchen möchten

Reisen, Jugend-Reisen Usbekistan

zurück

Reisename

 

Dauer

Rundreise - Usbekistan (22)   8 Tage / 7 Nächte

Reise-Beschreibung

Seit 1991 ist die vormalige mittelasiatische Sowjetrepublik Usbekistan, das Land des Weißen
Goldes (Baumwolle), unabhängig. Alexander der Große war der erste Europäer, der über die
Kulturzentren Mittelasiens berichtete. Ihm folgten Hunnen, Mongolen, Türken, Chinesen und
Araber in den Raum östlich des Kaspischen Meeres. Häufig brachten sie Krieg und Zerstörung,
meist aber auch neue kulturelle und wirtschaftliche Impulse und Ideen. Mit den Arabern kam
der Islam in diese Region, der sich dort festsetzte und die kulture´lle Entwicklung des
ganzen Raumes bestimmte. Auf dem Höhepunkt des mittelalterlichen Ost-West-Handels entlang
der Großen Seidenstraße standen die berühmten Oasenstädte Buchara und Samarkand in voller
Blüte, deren faszinierende Schönheit heute noch beeindruckt.

Beschreibung

1. Tag: Frankfurt - Taschkent
Linienflug von Frankfurt nach Taschkent. Begrüßung am Flughafen durch deutschsprachige
Reiseleitung und Transfer zum Hotel in Taschkent. Abendessen im Hotel

2 Tag: Taschkent - Flug nach Buchara
Vormittags zeigen wir Ihnen auf einer orientierenden Stadtrundfahrt Taschkent, die
Hauptstadt der Republik Usbekistan. 1220 von Dschingis Khan und Ende des 14 Jh. von
Tamerlan erobert, wurde Taschkent Ende des 15 Jh. zum Streitobjekt usbekischer,
bucharischer und kasachischer Khane. Erst unter der Herrschaft der Schaibaniden (1522-99)
erfuhr die Stadt, einen wirtschaftlichen Aufschwung und gewann Ansehen als internationales
Handelszentrum. Besichtigung der Medressen Barak Chan und Kukeldasch sowie des Mausoleums
Kaffal Schaschi. Danach Besuch des Museums für angewandte Kunst. Am späten Nachmittag
Bummel durch die Altstadt und Transfer zum Flughafen. Inlandsflug von taschkent nach
Buchara. Transfer zum Hotel. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Buchara
Nach dem Frühstück, ausführliche Stadtbesichtigung der Ark Festung. Die Entstehung des Arks
datiert vermutlich vom Beginn des ersten Jahrtausends nach Christus. Die Zitadelle war
mehrfach zerstört worden und wurde im 7. Kanzleien, einen Muenzhof, Speicher, Werkstätten
sowie ein Gefängnis. Die Bolo Hauz Moschee (1712) diente als Hauptmoschee und
Freitagsmoschee, da sie vorwiegend dem Hof des Emirs zur Verfügung stand. Das Samaniden
Mausoleum liegt außerhalb der Altstadt, entstand in der Regierungszeit von Ismail Samani
(892-907). Chaschma Ayub - das Mausoleum, ist ein gedrungenes Bauwerk mit hohem Kegeldach
und mehreren Kuppeln. Poikalon - zu diesem Komplex gehören die Miri-arab Medresse, die 1530
bis 1536 entstand, die Moschee Kalon, eines der ältesten islamischen Gotteshäuser aus dem
16. Jh, und das in 1127 errichtete Minarett Kalon (46 m ) - Wahrzeichen der Stadt. Medresse
Ulugbek. Nachmittags geht es weiter mit der Besichtigung der Medresse Abdulasis Chan. Die
Marktkuppelbauten sind drei Handelszentren: Togi Zargaron (1570), Togi-Tilpak Furuschon,
Togi-Sarrafon, Magoki Attori Moschee - Nach der Eroberung durch die Araber wurde hier eine
Moschee errichtet, die dann mehrfach umgebaut wurde. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

4. Tag: Buchara-Samarkand
Frühstück im Hotel mit anschließender Fahrt nach Samarkand, unterwegs Besichtigung von
Bahaeddin Nakschbandi Mausoleum-Religionkomplex. Die Grabstätte selbst und der darum
gebaute Komplex sind, will man lebendigen Islam erleben, äusserst interessant. Nachmittags
Weiterfahrt nach Samarkand, Ankunft, Besichtigung Mausoleum Shah-e-sende (11 Jh.-15. Jh.).
Von Norden nach Süden sind an einem engen , siebzig Meter langen Korridor 16 Gebäude,
Mausoleen und Moscheen angeordnet. Die Gräberstadt eines der interessantesten Zeugnisse für
die Vielfalt und Schönheit timuridischer Baukunst. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Samarkand
Frühstück im Hotel, erste Bekanntschaft mit der Stadt: Moschee Bibi Chanim. (14 Jh.). Die
Hauptmoschee war eines der größ´ten Bauwerke seiner Art in der islamischen Welt. Drei der
mächtigen, in Kreuzform angelegten, gewölbten Iwane führten zu großen Säulenhallen, wo
Hunderte runder Marmorsäulen und Stützpfeilen mehr als 400 Kuppeln trugen. Besuch des
Bazars. Weiter geht es zum Observatorium des Ulugbek. Am Nachmittag Besichtigung vom
Mausoleum Gur Emir (15 Jh.). Unter Timur wurde der Registan- Platz des Zentrum Samarkands.
Drei Bauten - Medresse Ulugbek (1417 - 1420), Medresse Tilla Kori

6. Tag: Samarkand
Der Tag steht zur freien Verfügung. Abendessen /Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Samarkand - Taschkent
Frühstück im Hotel. Anschließend besteht die Möglichkeit zu einer Weinprobe im Weinkeller
Chovrenko (fakultativ). Anschließend besteht die Möglichkeit zu einer Weinprobe im
Weinkeller Chovrenko (fakultativ). Anschließend Fahrt nach Taschkent. Ankunft, Transfer
zum Hotel. Bummel durch die Stadt. Die Innenstadt beitet Gelegenheit zum Schaufensterbummel,
Café - Besuch oder einfach zum Flanieren. Hier verkaufen Straßenmaler ihre Bilder, hier
werden Silberschmuck und andere Souvenirs angeboten. Abschiesabendessen mit Musik im
privaten Restaurant (fakultativ) und Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Taschkent - Frankfurt
Frühstück im Hotel. Check out und Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Frankfurt.

 

 
zurück